Tipps zur Installation

So wird die Entfeuchtung des Kellers realisiert:

Einbau der Entfeuchtungssteuerung

Der kabelgebundene Außensensor mit einer komfortablen Kabellänge von bis zu 10 Meter wird an einem vor Wasser und direkter Sonneneinstrahlung geschützten Bereich außerhalb des Kellers angebracht. Dafür wird die Nordseite des Gebäudes empfohlen . Innerhalb des Kellers wird der Innensensor an der Wand montiert. Die Lage der Entfeuchtungssteuerung kann unter Beachtung der Kabellängen frei gewählt werden.

Einbau der Ventilatoren zur Kellerentfeuchtung

Der Zuluftventilator wird an der selben Hausseite angebracht wie der Außenklimasensor. Damit wird sichergestellt, dass auch genau die Luft in den Keller gelangt, welche trockener als die Innenraumluft ist.

Um einen optimalen Erfolg bei der Kellerentfeuchtung zu erzielen, wird der Abluftventilator auf der gegenüberliegenden Raumseite installiert, sofern es sich dabei ebenfalls um eine Außenwand handelt. Durch die mitgelieferten Teleskoprohre können unterschiedliche Wandstärken abgedeckt werden. Der größte Effekt wird bei der Entfeuchtung durch Querlüftung erzielt. Es ist daher empfehlenswert, die Ventilatoren versetzt zu einander zu installieren. Rohr- bzw. Ventilatorabdeckungen und Insektenschutzgitter gewährleisten eine saubere Installation.

Beispiel einer Installation

Einzelraumlösung für Keller mit Entfeuchtungssteuerung
Einzelraumlösung für Keller mit Entfeuchtungssteuerung

Geeignete Räume und Raumgrößen

Das Komplettpaket ist für Keller und andere Räume im Kellergeschoss in zwei Varianten erhältlich:

  • bis maximal 40m² Grundfläche
  • bis maximal 60m² Grundfläche (es werden größere Ventilatoren mit höherem Luftdurchsatz benötigt)